WALLONIEN ENTDECKEN, DAS HERZ BELGIENS

Tours > BELGIENS

WALLONIEN ENTDECKEN, DAS HERZ BELGIENS

Auf halbem Weg zwischen dem germanischen Europa und dem lateinischen Europa verdankt Belgien die Pracht seiner Architektur und die Vielfalt seiner Landschaften diesen gemischten Einflüssen von Flandern bis Wallonien. Begeben Sie sich auf eine Reise durch Architektur, jahrhundertealte Wälder, historische Abteien und verwunschene Schlösser, in denen die Städte mit kleinen Dörfern kontrastieren und die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Wallonien wird Sie nicht nur mit seinen gastronomischen Spezialitäten, berühmten Brauereien und religiösen Stätten verführen, sondern auch mit seinen mehr als 50 Stätten, die auf der Liste des UNESCO-Welterbes stehen.

1. TAG: ORVAL – BOIS DU CAZIER – MONS

Ankunft in Orval und Besichtigung der berühmten Abtei mit Verkostung des weltberühmten Trappistenbiers. Freie Zeit zum Mittagessen und Weiterfahrt nach Bois du Cazier: eine außergewöhnliche und unumgängliche kulturelle Attraktion, die das Epos der industriellen Entwicklung und Produktion in Belgien bezeugt. Der Schauplatz einer großen Tragödie, die sich 1956 im dortigen Kohlebergwerk ereignete, ist Teil des UNESCO-Welterbes in Wallonien. Weiterfahrt nach Mons, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 2. TAG: MONS – TOURNAI

Frühstück im Hotel und Besichtigung von Tourna, auch die “Stadt der 5 Glockentürme” genannt, dank der 5 Türme der Kathedrale. Freie Zeit zum Mittagessen und Nachmittag zur freien Verfügung für den Besuch von Mons, das 2015 zur Kulturhauptstadt Europas ernannt wurde. Es ist eine traditionelle Stadt, die sehr stark mit ihrer Folklore verbunden ist, aber auch dynamisch und zukunftsorientiert ist. Bei der Erkundung von Mons werden Sie feststellen, dass das historische Erbe der Region sowohl von der Vergangenheit als auch von der Gegenwart geprägt ist. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 3. TAG: WATERLOO – NAMUR – DOMÄNE RONCHINNE

Nach dem Frühstück Abfahrt nach Waterloo und geführte Besichtigung des Denkmals und des Löwenhügels.

Bierverkostung auf dem Bauernhof Mont St. Jean. Weiterfahrt nach Namur und nachmittags geführte Besichtigung der Stadt: romantischer Zauber, gekrönt von der Zitadelle, die von Napoleon Bonaparte den Spitznamen “Termitenhügel Europas” erhielt. Namur zu entdecken bedeutet, durch charmante Gassen zu schlendern, hübsche Geschäfte zu betreten und in köstlichen typischen Restaurants einzukehren. Ankunft auf der Domaine de Ronchinne, Abendessen und Übernachtung im Schloss.

4. TAG: LÜTTICH – SCHLOSS VON MODAVE

Frühstück und geführte Besichtigung von Lüttich, das den Spitznamen “Die brennende Stadt” trägt und sich durch den besonderen Charme seines historischen und architektonischen Erbes auszeichnet. Ein Charme, den man am Perron, dem prächtigen Brunnen auf dem Marktplatz, dem Symbol der Freiheit der Stadt, oder in den Gassen, Straßen und alten Gebäuden, die sich in den verschiedenen Vierteln kreuzen, wiederfindet. Freie Zeit zur Verfügung fürs Mittagessen. Am Nachmittag Besichtigung des Schlosses von Modave und seiner Gärten. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung

5. TAG: DINANT – ANNEVOIE

Nach dem Frühstück Abfahrt in das malerische Dinant und geführte Stadtbesichtigung.

Dinant bietet ein faszinierendstes Bild, wenn man von der Maas auf die Zitadelle und den bauchigen Glockenturm der Stiftskirche Notre-Dame blickt. Um ein weiteres außergewöhnliches Panorama zu bewundern, nehmen Sie die Seilbahn, die in 100 m Höhe zur Zitadelle führt. Zeit zur Verfügung zum Mittagessen. Weiterfahrt nach Annevoie und Besichtigung der Wassergärten aus dem 18. Jahrhundert, die zu den wichtigsten Kulturerbestätten der Wallonie gehören. An jeder Ecke eröffnet sich dem Betrachter eine neue Landschaft: Dutzende von Wasserfällen, Springbrunnen, Becken und symmetrische Reihen majestätischer Bäume. Rückkehr zur Domaine de Ronchinne, Abendessen und Übernachtung.

 6. TAG: HEIMREISE

Abreise nach dem Frühstück und Ende unserer Dienstleistungen.

Ask for a free quote