TURIN: Die erste Hauptstadt des Königreichs Italien

Tours > Italien > Piemont

TURIN: Die erste Hauptstadt des Königreichs Italien

Eine Stadt mit einzigartigem Charme, geprägt von der Geschichte der Savoyer und umgeben von der Majestät der Alpen. Eine Stadt mit vielen Facetten, die ihre Rolle im Laufe der Jahre neu interpretiert hat, von der Hauptstadt des Königreichs Italien zur Hauptstadt der Autoindustrie, des Kinos, des Fernsehens, des Industriedesigns, zwischen historischen Palästen und religiösen Gebäuden von außergewöhnlicher Schönheit.

1. TAG: TURIN

Ankunft in Turin am frühen Nachmittag und Treffen mit dem Fremdenführer zu einem Panrama-Rundgang durch die Stadt. Sie beginnen auf der Piazza Castello, dem Herzen der Stadt, in dessen Zentrum sich der zweitausend Jahre alte Palazzo Madama befindet. Der Königspalast, das Regio-Theater und die prächtige Kirche San Lorenzo dominieren den Platz. In der Nähe befinden sich die Kathedrale, die Kapelle des Grabtuchs und der römische archäologische Park mit der Porta Palatina. Über die luftigen Arkaden der Via Roma gelangt man zur Piazza San Carlo aus dem 17. Jahrhundert, dem Wohnzimmer der Stadt, und weiter zur Piazza Carignano mit dem imposanten, von Guarino Guarini entworfenen Palast. Über die elegante Piazza Carlo Alberto geht es weiter zur Galleria dell’Industria Subalpina mit ihren historischen Geschäften und Cafés. Einchecken im Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. TAG: SUPERGA

Nach dem Frühstück Abfahrt nach Superga, einem der höchsten Hügel Turins, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf den Fluss, die Stadt und die Alpen genießen können, die die piemontesische Hauptstadt umschließen. Auf dem Gipfel des Hügels befindet sich eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Turins und des Piemonts, die Basilika von Superga, ein Werk des berühmten Architekten Filippo Juvarra im Barockstil. Den Superga-Hügel erreicht man mit der 1934 eingeweihten elektrischen Zahnradbahn, der einzigen ihrer Art in Italien. Die Standseilbahn besteht aus alten Wagen mit Holztüren und großen Fenstern, durch die man die Aussicht auf den Hügel bewundern kann: ein wahrhaft stimmungsvolles Erlebnis. Rückkehr in die Stadt und Nachmittag zur freien Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und einen Bicerin (piemontesisches Getränk aus Espresso, heißer Schokolade und Milch) zu probieren. Abendessen und Übernachtung im Hotel

3. TAG: VENARIA REALE

Frühstück und Besichtigung der Reggia di Venaria, die vom Architekten Amedeo di Castellamonte auf Wunsch des Herzogs Carlo Emanuele II. entworfen wurde, der sie als sein Jagdschloss nutzen wollte. Die Reggia di Venaria ist sicherlich eine der größten und schönsten Residenzen der Savoyer. Ihr imposantes und prächtiges Projekt wurde für den Bau des Palastes von Versailles verwendet, dem Schloss par excellence. Seit 1997 gehört es zum UNESCO-Weltkulturerbe. Rückkehr in die Stadt, Zeit zur freien Verfügung für das Mittagessen.

Nachmittag zur freien Verfügung, um durch die Stadt zu bummeln. Abendessen und Übernachtung im Hotel

4. TAG: ABREISE

Abreise nach dem Frühstück und Ende unserer Dienstleistungen.

Ask for a free quote